Mitgliederinformationen

Anmelden

Diese Seite beinhaltet Informationen die nur für angemeldete Innungsmitglieder abrufbar sind.

Dachdecker-Innung Steinfurt wählt neuen Vorstand in der Innungsversammlung am 07.05.18

KH-Bereichsleiter Alfred Engeler (2.v.l.) gratulierte dem neuen Vorstand mit: (v.l.) Tobias Brüggemann, Bernhard Friedrichs, Sven Rietbrock, Klaus Tiltmann, Stephan Possemeyer, Hilko Uden und Marc Köchling.

Friedrichs und Rietbrock bleiben Führungsduo

Bernhard Friedrichs aus Steinfurt-Borghorst bleibt Obermeister der Dachdecker-Innung Steinfurt. Während der jüngsten Mitgliederversammlung bestätigten die Anwesenden den bisherigen Obermeister in seinem Amt. Stellvertretender Obermeister ist wie bisher Sven Rietbrock aus Lengerich.
Zum neuen Innungsvorstand gehören außerdem Stephan Possemeyer (Emsdetten), Marc Köchling (Lengerich), Hilko Uden (Hörstel), Klaus Tiltmann (Saerbeck) und Tobias Brüggemann (Neuenkirchen). Stephan Possemeyer übernimmt zudem die Aufgabe des Lehrlingswartes.
Aus dem Innungsvorstand schieden Christoph Possemeyer (Emsdetten), Harald Berg (Lengerich) und Thomas Grundschöttel (Horstmar) aus. Obermeister Bernhard Friedrichs bedankte sich bei ihnen für deren langjähriges Engagement im Sinne der Dachdecker-Innung Steinfurt.
Aktuell zählt die Innung in ihrem Bereich 51 Auszubildende. Davon sind 19 junge Menschen im ersten Ausbildungsjahr, 20 im zweiten und zwölf im dritten Lehrjahr.

Dachdecker wehren sich gegen Schwarzarbeit

Das Thema Schwarzarbeit im Handwerk hat nicht immer etwas mit den Worten "Brauchen Sie eine Rechnung?" zu tun.

Was genau bedeutet „Schwarzarbeit im Handwerk"?

Nach dem Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung (SchwarzArbG) arbeitet schwarz, wer

1. Dienst- oder Werkleistungen erbringt und diese Tätigkeit dem Arbeitsamt, Sozialamt, Finanzamt, der für Gewährung von Asylbewerberleistungen zuständigen Behörde, der Kranken-, Unfall-, Pflege- oder Rentenversicherung entgegen seiner Meldeverpflichtung verschweigt (Leistungsmissbrauch, Steuerhinterziehung) oder

2. seine Tätigkeit entgegen seiner Verpflichtung nicht als Gewerbe angemeldet hat oder eine erforderliche Reisegewerbekarte nicht erworben hat oder

3. ein zulassungspflichtiges Handwerk als stehendes Gewerbe betreibt ohne in der Handwerksrolle eingetragen zu sein

Wer also gewerblich ein Dach deckt, ohne mit dem Dachdecker- oder Zimmerer Handwerk in der Handwerksrolle eingetragen zu sein, begeht Schwarzarbeit.

Diese Leistung muss vom Kunden weder bezahlt werden, noch hat er irgendwelche Gewährleitungsansprüche auf die erbrachte Leistung.

Zum Schutz aller eingetragenen Handwerksbetriebe führen wir regelmäßig Baustellenkontrollen durch und gehen Hinweisen von Innungsmitgliedern nach.

Haben Sie Fragen oder Hinweise? Dann rufen Sie uns bitte an unter 05971-4003-1610 an oder schreiben eine Mail an dachdeckerinnung-st@kh-st-waf.de.

Bilder der letzten Innungsversammlung vom 04.05.2017

Hilko Uden (links) und Kersten Uden (rechts)
Herr Friedrichs (rechts) überreichte Herrn Kersten Uden (mitte) den Silbernen Meisterbrief. Hilko Uden (links) legte in diesem Jahr seine Meisterprüfung im Dachdecker-Handwerk ab.
Herr Friedrichs überreichte den Silbernen Meisterbrief an Christian Kümper, Kersten Uden und Uwe Kreimer (von links nach rechts).

„Betriebe verfügen über Kompetenz auch für großflächige Schieferdächer wie beim Kirchenbau"

Während der jüngsten Versammlung der Dachdecker-Innung nahmen Innungsmitglieder die Urkunden „Top-Ausbildungsbetrieb“ in Empfang. Damit attestiert die Kreishandwerkerschaft die besondere Ausbildungsleistung der Innungsbetriebe.

Dachdecker-Innung Steinfurt überreicht Urkunden „Top-Ausbildungsbetrieb“ an Mitgliedsunternehmen

Die Betriebe der Dachdecker-Innung Steinfurt leisten gute Ausbildungsarbeit. Das haben die ersten Mitgliedsbetriebe nun auch schwarz auf weiß. Während der jüngsten Innungsversammlung überreichte Obermeister Bernhard Friedrichs die von der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf herausgegebenen Urkunden an Vertreter von Innungsbetrieben. „Damit dokumentieren Sie auch nach außen, dass Sie in Ihren Unternehmen gute Ausbildungsarbeit leisten“, so der Obermeister. Betriebe, die die Urkunde bei der Kreishandwerkerschaft beantragen, erhalten neben dem gerahmten Dokument auch Aufkleber, zum Beispiel für Firmenfahrzeuge. „Zeigen Sie in Ihrem Arbeitsalltag, was Sie zu bieten haben“, ermunterte der Obermeister die Innungsmitglieder, die Urkunde zu beantragen. Mit der Urkunde für Innungsbetriebe attestiert die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, dass Betriebe regelmäßig ausbilden. Zudem soll die Qualität der dualen Berufsausbildung mit ihrer Kombination aus praktischer, theoretischer und überbetrieblicher Ausbildung ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden. Dank dieser fundierten Ausbildung seien Dachdecker aus Innungsbetrieben in der Lage, die unterschiedlichsten Dachbauten zu verwirklichen. Obermeister Bernhard Friedrichs kritisierte in diesem Zusammenhang, dass insbesondere bei großen Bauvorhaben die Kompetenz der regionalen Dachdecker-Unternehmen zuweilen nicht ausreichend gewürdigt werde. ....

Werbemittel für die Imagekampagne Handwerk

Ziel der Imagekampagne des Handwerks ist es, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung des Handwerks zu verdeutlichen und Jugendliche für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern.
Der Claim „Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.“ thematisiert Größe, Innovationskraft, Vielfalt und Lebensnähe des Handwerks.

Wenn Sie auch weiter das Handwerk in den Fokus der Öffentlichkeit bringen wollen, wenn Sie  mit Ihren Firmenautos, an Ihrem Schaufenster oder auf der Verkaufstheke zeigen wollen, dass Sie zu einem Wirtschaftsbereich gehören, der groß und vielfältig, aber immer auch nah an den Menschen ist, dann können Sie hier weitere Werbeartikel bestellen:

Werbemittelkatalog
Werbemittel-Shop

Vorteile einer Mitgliedschaft in der Innung

Flyer

Aktuelle Informationen vom Innungsverband des Dachdeckerhandwerks Westfalen

Über den Innungsverband des Dachdeckerhandwerks Westfalen erhalten Sie aktuelle Informationen.

© 2018 KH Steinfurt-Warendorf